AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C - Dual-Tuner fuer Kabel-TV (DVB-C)

 

AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C - Dual-Tuner fuer Kabel-TV (DVB-C) 2

 

Testbericht: AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C (inklusive  Dual-Tuner fuer Kabel-TV (DVB-C))

Das Streamen von Inhalten ist in aller Munde – kein Wunder, gibt es inzwischen doch weit mehr Geräte mit Internet-Anschluss als solche mit einem TV-Tuner. Doch wie bringt man TV-Kanäle auch auf Tablets, Smartphones und PCs im WLAN? AVM verspricht mit dem DVB-C-Repeater eine zuverlässige und stabile Lösung.

amazon img2 Preis prüfen zum Shop

Kabel-TV im LAN und WLAN

Bei den vielen Fernsehsendern ist der Trend zum Streaming aber noch nicht so wirklich angekommen: Wenn überhaupt bieten sie eine Mediathek, das Live-Programm selbst lässt sich aber nur selten auf einem Gerät ohne TV-Tuner genießen.

AVM bietet hier seit kurzem eine Möglichkeit an, das Ganze in die eigene Hand zu nehmen: den AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, der zum einen das TV-Signal ins heimische Netzwerk einspeist, zum anderen aber auch als normaler WLAN-Repeater fungiert.

Hohe Bandbreite und Übertragungsgeschwindigkeit

Technisch basiert der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C auf dem AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E, den wir hier getestet haben: Das WLAN-Modul funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Netz und nutzt 2 × 2 MIMO als Datenübertragungstechnik. Das bedeutet, dass der Repeater zwei Datenströme parallel betreiben kann. Jeder dieser Datenströme bietet dabei eine theoretische Maximalbandbreite von 433 Mbit/s, die sich also auf 866 Mbit/s summieren. Dazu kommen die rund 450 Mbit/s des 802.11n-Standards, der sowohl im 5- als auch im 2,4-Ghz-Netz funken kann. Folgerichtig stehen deshalb im 2,4-GHz-Band nochmal weitere 450 Mbit/s brutto zur Verfügung.

Um Geräte zu versorgen, die nicht mit einem WLAN-Modul ausgestattet sind, bringt der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C genauso wie sein Vorgänger ohne Kabel-Unterstützung eine RJ-45-Buchse mit, die Gigabit-fähig ist. Sie können den Repeater aber auch über diese LAN-Buchse ins Netzwerk einbinden.

Fernsehen per WLAN

Das Alleinstellungsmerkmal ist jedoch der Kabeltuner. Dieser wandelt ein TV-Signal in einen Webstream um, der sich auf den diversen Geräten im Heimnetz empfangen lässt. Dank des Dualtuners können zwei verschiedene TV-Kanäle gleichzeitig übertragen werden. Das reicht für Haushalte mit wenigen Personen. Das Sehen von mehr Sendern gleichzeitig ist aber nicht möglich.

Die Gegenstelle kann die Streams entweder mit der Fritz!App-TV nutzen, aber auch das Abgreifen der Daten mit dem VLC Player ist möglich. Dank dieser Features gehört der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C zu den derzeit günstigsten und komfortabelsten Methoden, Geräte mit Live-TV zu versorgen, die dafür eigentlich gar nicht vorgesehen waren. Da vergisst man beinahe, dass sich im kleinen Gehäuse gleichzeitig auch noch ein vollwertiger WLAN-Repeater verbirgt. Die Lösung funktioniert aber nur mit Kabelanschlüssen! Wer SAT nutzt (DVB-S) oder terrestrisches Fernsehen empfängt, kann nur den Repeater nutzen und hat von der TV-Funktion keinen nutzen.

Unser Fazit zum Fritz! WLAN Repeater DVB-C

Das Topmodell und der bisherige Testsieger 1750E bekommt einen neuen Konkurrenten: Die Variante mit DVB-C bietet für nur rund zehn Euro mehr das komfortable Streaming von TV-Kanälen ins WLAN. Wer diese Funktion gebrauchen kann, sollte zugreifen!

amazon img2 Preis prüfen zum Shop
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, durchschn.: 4,73 von 5)
Loading...