AVM Fritz! 300E Testbericht

Einfache Handhabung mit hervorragender Funktionalität kombiniert

WLAN ist eine feine Sache, wenn sie denn funktioniert – denn Wände, Störquellen und andere Ärgernisse verderben häufig den Spaß am drahtlosen Internet. WLAN-Repeater wie der AVM Fritz! 300E helfen der verlorenen Signalstärke jedoch wieder auf die Sprünge und können gegenüber ähnlichen Konkurrenzmodellen wie dem AVM Fritz! 310 oder dem WN 2000 RPT von Netgear auch noch einige Komfortfunktionen bieten.

amazon img2 Preis prüfen zum Shop

Klein und unauffällig…

… verschwindet der AVM Fritz! 300E in der Steckdose. Das kompakte Gerät verfügt nur über einige Status-LEDs auf der Frontseite und fügt sich in strahlendem Weiß nahtlos an weiße Raufasertapeten an. Die Handhabung lässt ebenfalls keinen Spielraum für Fehler, denn bis auf einen WPS-Knopf zum Lokalisieren des WLAN-Netzes befinden sich keinerlei Bedienelemente an dem Gerät. Unterschiede zum AVM Fritz! 310 müssen äußerlich mit der Lupe gesucht werden.

Hervorragende Technik – auch bei Geräten ohne WLAN

Falls der WLAN-Repeater nicht sofort funktionieren möchte, kann das Gerät per LAN-Anschluss an das Netzwerk gekoppelt werden. Wie das geht, erklärt die vorbildliche Bedienungsanleitung. Besonders angenehm: Der LAN-Anschluss kann auch benutzt werden, um netzwerkfähige Geräte, welche aber nicht über WLAN-Kompatibilität verfügen, in das drahtlose Netz einzuspeisen. Das kann der AVM Fritz! 310 nicht. Blu-ray-Player oder auch Spielekonsolen etwa können damit einfach an den Repeater angeschlossen werden, um daraufhin drahtlos mit dem Internet zu kommunizieren.

Exzellente Signalstärke in jedem Winkel

Abgesehen von diesem kabelsparenden Feature überzeugt die eigentliche Funktionalität des AVM Fritz! 300E vollkommen. Im Vergleich zum Fritz! 310 aus demselben Hause werden hier sogar der Funkstandard 802.11a und Dualband-WLAN auf 5,0-Gigahertz-Frequenz unterstützt – wichtig, wenn man es denn braucht. WLAN-Signale werden auch nach mehreren dicken Wänden noch aufgefangen und so verstärkt wieder abgegeben, dass gerade in Wohnungen mit dicken Wänden wieder eine annähernd volle Downloadgeschwindigkeit und Signalstabilität garantiert wird. Bei Nichtbenutzung schaltet sich der Repeater in Verbindung mit einem anderen AVM-Router übrigens einfach ab und hilft so beim Stromsparen.

Unser Fazit

Eine hervorragende Signalstärke wird mit einer einfachen Bedienung und wirklich sinnvollen Features gekoppelt – doch dafür muss der potenzielle Käufer auch in die Tasche greifen. Im Vergleich zum AVM Fritz! 310 werden jedoch neuere Funkstandards sowie die WLAN-Nutzung von anderen, normalerweise nicht drahtlos funktionierenden Geräten geboten. Ob das den Aufpreis wert ist, muss aber jeder Käufer selbst entscheiden.

amazon img2 Preis prüfen zum Shop
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschn.: 5,00 von 5)
Loading...